Informationen zum Impfstart am 11.01.2021 für über 80-jährige Personen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

sehr geehrte ehrenamtliche Multiplikator*innen,

sehr geehrte Damen und Herren,

nachfolgende Informationen zum Impfstart am 11. Januar 2021 für die Personengruppe der 80jährigen und älteren möchte ich Ihnen gerne zuleiten. Ich möchte Sie bitten, diese Informationen an die Personengruppe oder an Multiplikator*innen der Personengruppe zuzuleiten, damit alle gut informiert sind.  Soweit Ihnen möglich, möchte ich Sie ebenso bitten, Ihre Zielgruppen bei den einzelnen Ablauf-Schritten hin zum Impftermin zu unterstützen.

Die Vereinbarung eines Impftermins ist ab kommenden Montag, den 04.01.2021 möglich, sowohl telefonisch als auch online über das Internet www.impftermin.rlp.de per E-Mail. Die Terminvereinbarung über das Internet wird erst am kommenden Montag den 04.01.2021 freigeschaltet.

Eine Vereinbarung über E-Mail ist schnell direkt am PC möglich. Daher möchte ich empfehlen, dass Personen, die keinen Zugang zu digitalen Medien haben, sich an Personen ihres Vertrauens wenden, um über den PC per E-Mail die Terminvereinbarung zu gestalten. Eventuell helfen auch die Gemeindeschwesterplus, Digital-Botschafterinnen und –Botschafter oder andere Personengruppen vor Ort.

Bitte werben Sie auch um Verständnis dafür, dass nicht alle am 04.01.2021 ihren Impftermin vereinbaren können. Alle bekommen zeitnah einen Termin und sind die erste Gruppe die geimpft wird. Die Personengruppe der über 80-Jährigen in Rheinland-Pfalz zählt insgesamt über 280.000 Menschen. Personen, die in Altenpflegeeinrichtungen leben, ca.45.000 davon, werden direkt dort geimpft und müssen sich nicht anmelden.

Hier nun die Informationen:

Die Corona-Schutzimpfungen in den 31 rheinland-pfälzischen Impfzentren starten am 11. Januar 2021, zunächst für die gemäß der Corona-Impfverordnung des Bundes priorisierte Gruppe, insbesondere der über 80-Jährigen. Die Terminvergabe für die Impftermine erfolgt ab dem 4. Januar entweder telefonisch über die Telefonnummer 0800 / 57 58 100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de.Die Telefonnummer ist montags bis samstags von 8 Uhr bis 22 Uhr sowie sonn- und feiertags zwischen 10 Uhr und 16 Uhr erreichbar.

Anbei schon mal vorab zur Vorbereitung ein Dokument, das bei der Anmeldung über Internet ausgefüllt werden müssen: – Formular Registrierung Corona-Impfung Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen zur Impfung in Rheinland-Pfalz über www.impftermin.rlp.deund über https://corona.rlp.de/de/themen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

Bitte beachten: Die beigefügten Formulare sind nur Ansichtsexemplare als Hinweis. Sie sind nicht auszufüllen und abzusenden. Das erfolgt über die Internetseite oder die postalische Zusendung.

—————————————————————————————————————————-

Zudem hier bundesweite Hinweise und Leitfäden:

– Leitfaden für PatientInnen und BürgerInnen zur Corona-Schutzimpfung

– Aufklärungsblatt Schutzimpfung

– Einwilligungsbogen Schutzimpfung.

Auf folgenden bundesweiten Internetseiten finden sie zudem noch Informationen:

https://www.zusammengegencorona.de/impfen/wo-kann-man-sich-impfen-lassen/

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/coronavirus-impfung-faq-1788988 auch in Leichter Sprache und in Gebärdensprache.

Diese sechs Schritte durchlaufen Bürger*innen im Impfzentrum

Der Ablauf im Impfzentrum ist durchorganisiert. Die Menschen werden in sechs Schritten zur Impfung geleitet:

  • Registrierung: Besucherinnen und Besucher legen die Dokumente zur Identitätsprüfung und Impfberechtigung vor
  • Information: Im Wartebereich erhalten die Besucherinnen und Besucher Informationsmaterialien.
  • Aufklärungsgespräch: Hier findet ein ärztliches Impfgespräch zur Aufklärung über Risiken und mögliche Nebenwirkungen statt. Im Anschluss an das Gespräch sind je ein Aufklärungsmerkblatt und ein Einwilligungsbogen zu unterzeichnen.
  • Impfung: Das Gesundheitspersonal führt die Impfung durch.
  • Nachbeobachtung: Hier können sich die geimpften Personen unter Aufsicht von medizinischem Fachpersonal bis zum Verlassen des Impfzentrums aufhalten.
  • Terminvereinbarung: Besucherinnen und Besucher erhalten ihren zweiten Impftermin.

Auch im Impfzentrum gelten die allgemeinen Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-19. So gibt es zwischen den Bereichen großzügige Wartezonen mit Sanitäranlagen, damit alle den Mindestabstand einhalten und sich die Hände waschen können. Außerdem besteht die Tragepflicht einer Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske).

Ihnen allen einen guten Jahreswechsel und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Gabi Frank-Mantowski
Leiterin Landesleitstelle „Gut leben im Alter“
Referat 645 – Pflege, Gut leben im Alter

MINISTERIUM FÜR SOZIALES, ARBEIT, GESUNDHEIT UND DEMOGRAFIE RHEINLAND-PFALZ
Bauhofstraße 9
55116 Mainz
Telefon 06131 16-2685
Telefax 06131 1617-2685
gabi.frank-mantowski@msagd.rlp.de
www.msagd.rlp.de
www.gutlebenimalter.rlp.de

Information zur Verwendung Ihrer Daten: www.mainz.de/dsgvo

Einwilligungsbogen_Corona-Schutzimpfung_barrierearm

Formular Registrierung Corona-Impfung RLP

Leitfaden_für_PatientInnen_und_BürgerInnen_zur_Corona-Schutzimpfung_interaktiv

Aufklärungsmerkblatt_Schutzimpfung_v2